Produktionsvorgaben

In den Fenstern "RIP&Print" oder "Cut/Plot" in Flexi und im Fenster "Auftragseigenschaften" in Production Manager bietet Flexi die Möglichkeit, häufig verwendete Einstellungen mit einer Funktion namens "Presets" zu speichern. Dies sind voreingestellte Optionen, die Sie einmal einrichten und immer wieder verwenden können.

Wenn Sie eine Voreinstellung entweder im Dialogfeld "RIP und Druck" oder im Produktionsmanager erstellen, ist die Voreinstellung in beiden Programmen verfügbar.

Beachten Sie jedoch, dass beim Einrichten einer Voreinstellung in Production Manager im Vergleich zu RIP und Drucken oder Cut/Plot mehr Optionen zur Verfügung stehen als in RIP und Drucken oder Cut/Plot


RIP und Drucken

Die Voreinstellungsoptionen befinden sich hier:
mceclip0.png

mceclip3.png Voreinstellungsliste. Keine bedeutet, dass keine Voreinstellung ausgewählt ist. Hinzufügen... ermöglicht das Importieren einer Voreinstellung. 
mceclip2.png Speichern Öffnet die Dialogoptionen zum Speichern von Voreinstellungen. Diese Option speichert das aktuell ausgewählte Preset. 
mceclip4.png Speichern unter... Speichert die aktuellen Einstellungen als neue Voreinstellung.
mceclip5.png Umbenennen Benennt das aktuelle Preset um.
mceclip6.png Voreinstellung löschen  Löscht die aktuelle Voreinstellung.

 
Erstellen einer neuen Voreinstellung

Gehen Sie zunächst durch das Dialogfenster RIP und Druck und stellen Sie die gewünschten Eigenschaften ein. Beachten Sie, dass Sie nur die Registerkarten durchgehen müssen, deren Einstellungen Sie speichern möchten. Sobald Sie die gewünschten Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Speichern unter... Dieses Dialogfeld wird angezeigt:

mceclip7.png

Wählen Sie die Registerkarten mit den Einstellungen, die Sie speichern möchten. (Hinweis: Die Registerkarte Kontur wird in diesem Fenster nur angezeigt, wenn Sie einen Konturschnitt im Entwurf eingerichtet haben).

Klicken Sie auf OK. Es wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie einen Namen vergeben können. Klicken Sie abschließend auf OK.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Schreibgeschützt, wenn Sie diese Voreinstellung speichern möchten, sie aber später nicht bearbeiten oder überschreiben wollen. Dadurch wird verhindert, dass diese Einstellungen versehentlich geändert werden. Sie können die Voreinstellung bei Bedarf immer noch umbenennen oder löschen.
mceclip9.png


Die neue Voreinstellung wird nun in der Voreinstellungsliste angezeigt. Die Einstellungen in [Klammern] wurden auf schreibgeschützt gesetzt und können nicht geändert werden.
mceclip10.png

Ausschneiden/Plot

Das Cut/Plot-Fenster funktioniert ähnlich wie das RIP- und Print-Fenster, verwendet aber einen anderen Satz von Voreinstellungen, die sich nicht mit dem RIP- und Print-Fenster überschneiden. Jede in diesem Fenster gespeicherte Voreinstellung wird nicht in RIP und Druck angezeigt und umgekehrt.

Wenn Sie speichern, können Sie stattdessen zwischen diesen Optionen wählen. Die Einstellungen auf den jeweils ausgewählten Registerkarten werden gespeichert.

mceclip11.png


Auftragseigenschaften

Die Optionen für das Fenster "Auftragseigenschaften" sehen ähnlich aus und funktionieren auch ganz ähnlich:
mceclip12.png

Da es jedoch mehr Registerkarten im Fenster Auftragseigenschaften gibt, hat jede Registerkarte ihr eigenes Kontrollkästchen. Wählen Sie die Registerkarten aus, die Sie speichern möchten, und klicken Sie auf OK. In diesem Fall wurde als Beispiel die Registerkarte "Finisher" ausgewählt.
mceclip14.png

Auch hier haben Sie die Möglichkeit, die Registerkarte zu benennen, wobei die Option Nur Lesen verfügbar ist. In diesem Beispiel wird sie Banner mit Ösen genannt.
mceclip15.png

Wenn wir nun zum Fenster RIP & Druck zurückkehren, ist die Voreinstellung Banner mit Ösen verfügbar. Die Einstellungen auf der Registerkarte "Finisher" werden für die Ausgabe verwendet, auch wenn wir keine Option zum Speichern der Registerkarte "Finisher" in RIP und Druck hatten.

mceclip16.png

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 6 fanden dies hilfreich